Wie ändert sich die Farbe eines Tintenfischs so schnell? Die Antwort ist viel seltsamer als erwartet

Tintenfische haben einen der dramatischsten und schönsten Mechanismen, um der Aufmerksamkeit von Raubtieren zu entgehen.

Talente und Tintenfische können sich auf clevere Weise tarnen, indem sie das Muster und die Textur ihrer Haut so verändern, dass sie eher wie Felsen oder Korallen aussehen, in denen sie sich verstecken. Themimische Kraken lassen sich tatsächlich wie andere Tiere aussehen. Aber Tintenfische sind draußen im offenen Ozean und brauchen andere Tricks, um sich vor Raubtieren zu verstecken. Sie haben eine besondere Farbshow erstellt, bei der die Farben der Haut so schnell und dramatisch aufblitzen, dass sie fast wie ein Bildschirmschoner eines Computers aussehen kann.

KQED schreibt, "Um die Farbe ihrer Haut tatsächlich zu kontrollieren, verwenden Kopffüßer winzige Organe in ihrer Haut, sogenannte Chromatophore. Jedes winzige Chromatophor ist im Grunde ein mit Pigment gefüllter Beutel. Winzige Muskeln ziehen am Sack, breiten ihn weit aus und setzen das farbige Pigment jeglichem Licht aus, das auf die Haut trifft. Wenn sich die Muskeln entspannen, schrumpfen die farbigen Bereiche in winzige Flecken zurück."

Pigmente in der Haut sind wie kleine Wasserballons, die sich ausdehnen und zusammenziehen und es Tintenfischen ermöglichen, etwas anzuziehen, das wie eine Lichtshow über ihren Körpern aussieht.

Mit dieser unglaublichen Strategie verändern Tintenfische die Art und Weise, wie Licht von ihrem Körper reflektiert wird, indem sie die Pigmentmuster in ihrer Haut verändern. Ziel ist es, das im Wasser tanzende Sonnenlicht so nachzubilden, dass es im Wesentlichen unsichtbar wird. Der Effekt ist absolut hypnotisierend und es ist schwer zu merken, dass es sich um eine Tierhaut und nicht um einen Fernsehbildschirm handelt! Das Video unten erklärt, wie sie es tun, zusammen mit Filmmaterial der hypnotischen Farbverschiebungen:

Like this post? Please share to your friends:
AskMeProject