Neues Kinderbuch erzählt Aschenputtel-Geschichte – mit Hühnern

Jan Brett

In ihrem neuesten Kinderbuch, "Cinders: A Chicken Cinderella," Jan Brett verbindet ihre Leidenschaft für Geschichten mit ihrer Liebe zur Hühnerzucht.

Cinders: Ein Chicken Cinderella-BuchDer Bestsellerautor und Illustrator der New York Times ist auch ein preisgekrönter Ziergeflügelzüchter und wurde in der Serie vorgestellt "Die Martha Stewart Show" und auf dem Cover von "Landfrau" Zeitschrift.

Bretts Schar von 75 Showhühnern inspirierte sie, eine Aschenputtel-Nacherzählung mit Hühnern als Charakteren zu schreiben.

Die Geschichte ist eine "schneebedeckte Version" von Aschenputtel in Russland des 18. Jahrhunderts. Brett reiste nach Russland und recherchierte intensiv, um die historische Architektur und Kleidung in den Illustrationen des Buches festzuhalten.

Brett bekam 1999 ihr erstes Huhn, als sie nach ihrem Buch recherchierte "Hedgies Überraschung," welches ein Huhn und einen Igel als die Hauptcharaktere kennzeichnet. Sie brauchte ein Huhn, mit dem sie viel anfangen konnte, das auf einem Tisch in ihrem Kunststudio stand, und dieses Huhn war der Anfang ihrer Herde.

Heute lebt Brett mit ihren 75 Hühnern in Norwell, Massachusetts. Die Herde verfügt über ein eigenes Haus auf 2 Ebenen mit einem beheizten Pool und klassischer Musik.

Das 32-seitige Buch "Cinders: A Chicken Cinderella" erscheint am 5. November mit einem Listenpreis von 17,99 USD. Brett wird das Buch auf einer 24-Städte-Tour bewerben, die am 8. November beginnt.

Like this post? Please share to your friends:
AskMeProject