Was ist ein knaidel

knaidel

Als der 13-jährige Arvind Mahankali mit Worten vorgestellt wurde "knaidel" Für den Titel bei der 86. Scripps National Spelling Bee fragten sich viele von uns: Was ist diese mysteriöse „kleine Masse von Sauerteig, die durch Kochen oder Dämpfen gekocht wird“, wie vom Moderator beschrieben?

Klar wissen wir was "Glossophagin," "trichocercous," "thonnier," "Chalumeau" und andere wörter vom abend bedeuteten doch "knaidel"?

(Okay, vielleicht mussten wir diese auch nachschlagen.)

Das Oxford Dictionary definiert Knaidel als “eine Art Knödel, der vor allem in jüdischen Haushalten während des Passahfestes gegessen wird”. Es ist jiddischen Ursprungs und sein Plural ist “Knaidlach”.

Grundsätzlich ist es ein anderes Wort für eine Matzokugel – eine Mischung aus Matzomehl, Ei, Öl und Salz, die normalerweise in Hühnersuppe serviert wird.

Wenn Sie gezwungen sind, Arvinds Sieg mit einer knaidel-Nacht zu feiern, sollten Sie einen Beitrag namens The Knaidel Quest aus dem Blog Sabbath Meals lesen. Dort finden Sie ein Rezept für Knaidel aus dem Kochbuch von 1930 mit dem Titel „Verführerische koschere Gerichte aus weltberühmten Manischewitz-Matzoprodukten“, geschrieben von einer Miss F.O. Gahr, B.S., inländischer Wissenschaftsexperte und Absolvent des Institutionsmanagements.

Und wenn Sie es verpasst haben, dass Arvind die Krone verdient hat (und die 30.000-Dollar-Börse, die mit der Rechtschreibung von Bienenruhm und -vermögen einhergeht), sehen Sie unten nach. Nach dem dritten Platz in den Jahren 2011 und 2012 rettete Arvind den Tag mit „knaidel“.

Like this post? Please share to your friends:
AskMeProject